Telefon-Abzocke

Telefon-Abzocke

Mit einem „Ja“ habt ihr im schlimmsten Fall ein Abo abgeschlossen Die Masche ist immer gleich: Ihr werdet von einer unbekannten Nummer angerufen und zum Beispiel gefragt: „Hören Sie mich?“. Am besten ist es dann in ganzen Sätzen zu antworten. Sobald ihr nämlich mit einem „Ja“ antwortet, wird die Aufnahme des Telefonats neu zusammen geschnitten, so dass der Eindruck entsteht, ihr hättet einem Vertrag zugestimmt und ihn somit abgeschlossen. Wenn ihr dann eine Mail bekommt und zu einer Zahlung aufgefordert werdet, könnt ihr euch dagegen wehren. Dafür hat die Verbraucherzentrale ein vorgefertigtes Formular, das ihr euch hier runterladen könnt.

Neue Bands für Rock am Ring bestätigt

Es sind 45 neue Bands für Rock am Ring bestätigt worden, die dafür sorgen, dass man sich den Juni herbeisehnt. Am 2.-4.6. ist es am Nürburgring und in Nürnberg wieder soweit.
Größter Act in dieser Bandwelle sind Sum 41, die dieses Jahr auch auf Welttournee gehen werden. Mit dabei sind unter anderem Liam Gallagher, Sum 41, Donots, Simple Plan, Jake Bugg, Crystal Fighters, Rival Sounds, Gojira, Dat Adam, Machine Gun Kelly, Clutch, Nimo, Skindred, Bonaparte, The Living End, Schnipo Schranke und Egotronic.
Als Line-Up sind neben anderen Acts schon Die Toten Hosen, System Of A Down, Beatsteaks, Broilers, Kraftklub und Rag’n’Bone Man am Start.
Für alle Interessierten: 140.000 Tickets sind schon weg, für beide Festivals sind jeweils nur noch 10.000 Tickets zu ergattern.
Mehr infos gibts hier.

Neues Musikvideo von Danko Jones

Am 3. März ist es so weit – das neue Album „Wild Cat“ des kanadischen Rock-Trios Danko Jones kommt auf den Markt. Um uns die Wartezeit ein bisschen zu verkürzen hat sich die Band allerdings nicht lumpen lassen, und veröffentlichte schon jetzt ein Video zum Song „My Little RnR“.  Im Video herrschen dir Farben Rot, Gelb und Violett vor, und das hat natürlich auch einen Grund. Der Clip ist aus der Sicht eines Vampirs gedreht, der auf der Suche nach einer Frau durch die Stadt streift. Außerdem ist auch das Cover zum neuen Album in einem ähnlichen Stil gehalten.

Nu-Metal-Version von Linkin Parks neuer Single

Viele Fans von Linkin Park haben sich letzte Woche doch sehr gewundert, hört sich deren neue Single „Heavy“ doch so gar nicht mehr nach den Ursprüngen der Band an.

Waren sie früher für ihren harten Nu-Metal gepaart mit Rap-Einlagen bekannt, so bewegt sich ihr neuestes Werk sehr stark in die Richtung Pop. Für manche Fans vielleicht sogar zu sehr. Genau diese Fans versuchen die Mitglieder der Metal-Parodie-Band „Bloodywood“ abzuholen. Sie haben „Heavy“ im alten Stil von Linkin Park umgesetzt um die krasse Entwicklung deutlich zu machen. Welche Version besser ist? Vergleicht und entscheidet am besten selbst.

Bailey – Ein Freund fürs Leben

1h 41min ab 0 – 

Bailey – Ein Freund fürs Leben: Komödie aus der Sicht eines Hundes, der immer wiedergeboren wird und so seinem Herrchen zum treuen Lebensbegleiter wird.

Wie sieht das Leben eines treuen Vierbeiners aus? Hund Bailey liebt das Herumtollen, Bälle fangen, Essen, Faulenzen – Hauptsache, sein Herrchen ist dabei. Der kleine Ethan (Bryce Gheisar) und sein Hundewelpe Bailey sind ein eingespieltes Team und zusammen wachsen sie heran: Ethan wird zum Teenager (gespielt von K.J. Apa), der dank seines süßen Hundes die Mädchen (vor allem Nicole LaPlaca) beeindruckt. Doch Baileys kurzes Hundeleben neigt sich dem Ende zu und Ethan muss Abschied nehmen. Als Bailey in einem neuen Hundekörper erwacht, merkt er, dass sein Leben doch länger ist als es schien: Er wird immer wiedergeboren! So erfährt der lässige Hund die Welt als Deutsche Schäferhundsdame im Polizeieinsatz und als knuddeliges Haustier eines Mädchens. Eines Tages trifft er erneut auf sein erstes Herrchen Ethan. Der ist mittlerweile ein Mann Mitte 40 (gespielt von Dennis Quaid) und auch Bailey sieht natürlich ganz anders aus als damals. Dennoch sind sich die beiden seltsam vertraut. Wird Ethan seinen Bailey wiedererkennen?

NUR HIER BEI REALSOUNDFM: EXKLUSIVE INTERVIEWS UND FILMAUSCHNITTE

Filmauschnitte

Interview

Benefizkonzert von und mit Zedd

Millionen von Menschen protestieren momentan in den USA gegen den neuen Präsidenten Donald Trump. Jetzt meldet sich auch der der Produzent und DJ Zedd zu Wort. Seit einigen Jahren ist der Deutsche mit russischen Wurzeln in Los Angeles zu Hause, und kann sich so selbst als Immigrant bezeichnen. Das bewegte ihn wohl auch dazu, etwas zum Protest gegen das umstrittene Einreiseverbot für gewisse Nationalitäten in die USA beisteuern zu wollen. Auf Twitter rief er zum Benefifgig auf, um die Organisation ACLU (American Civil Liberties Union) zu unterstützen, die für die Rechte der Amerikaner an den Gerichten einsteht und die Politik mit der Stimme der Gesellschaft mitgestalten möchte. Camilla Cabello, Sia, Grimes und Macklemore sollen bereits am Start sein. Wir dürfen gespannt sein wie es mit der interessanten Konzertidee weitergeht.